News - Aktuelle Infos vom 23. Mai 2020


 

Wir können seit 16. Mai wieder Tennis spielen

und dürfen ab 29. Mai auch Terrasse und Clubheim sowie das Getränkeangebot nutzen.

 

Liebe Mitglieder des TCK,

 

die Corona-Verordnung wurde erneut gelockert. Unter streng definierten Maßnahmen dürfen wir unserem Freiluftsport nachgehen und das Clubheim mit Terrasse benutzen. Nachfolgend eine Übersicht der Vorgaben:

 

Tennis spielen: Bitte dringend beachten, dass eine Nutzung der Plätze ohne vorherige Buchung untersagt ist.

Den Link zur Platzreservierung findet ihr oben in der Navigationsleiste als separaten Reiter.  Bei Mobilgeräten bitte auf das entsprechende Symbol mit 3 Punkten oder Strichen klicken, wodurch das Menü sichtbar wird.

  • Abstände von 1,5 bis 2 Metern müssen eingehalten werden.
  •  Es darf nur Einzel gespielt werden. Doppel geht nicht. Ausnahme: Personen, die in häuslicher Gemeinschaft leben.
  • Umkleiden und Duschen sind geschlossen, Toiletten geöffnet.
  • Die Anlage ist vorerst nur zum Spielen zu betreten und nicht zum Aufenthalt. Begleitpersonen dürfen die Anlage nicht betreten. Dies ist auch von Eltern zu beachten, die ihre Kinder bringen und holen.

 

Getränke, Terrasse und Clubheim (ab Freitag, 29. Mai) : Die Getränke können wieder aus dem Clubheim entnommen werden

 

 Der Aufenthalt im Clubheim und auf der Terrasse ist nur unter Beachtung von folgenden Abstands- und Hygieneregeln erlaubt:

  • Lest und befolgt die Aushänge
  • Beachtet die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln
  • Nur jeweils eine Person darf sich zeitgleich im Tresenbereich aufhalten und dort:
  1. Getränke holen.
  2. Auf der Getränkekarte eintragen.
  3. Getränkekarte einsortieren.
  4. Gläser in die Spülmaschine stellen.
  5. Besuchsdokumentation ausfüllen.
  •  Benutzt die angebotene Händedesinfektion
  •  Die Tische sind zur Erleichterung der Dokumentation mit Nummern versehen und sind für 2 Personen gedacht. Weitere Personen haben auf die Distanz von mindestens 1,5m zu achten. (Ausnahme: Familien und Personen aus demselben Haushalt)
  •  Die Tische sind so angeordnet, dass Gäste an zwei benachbarten Tischen eine Rücken-zu-Rücken-Distanz von mindestens 1,5 m haben. Die Tische dürfen nicht umgestellt oder verschoben werden.

        

Noch eine Bitte zum Schluss: wer als letzter die Anlage verlässt, kontrolliert, ob Türen und Fenster des Clubhauses verschlossen bzw. abgeschlossen sind.

       

Darüber hinaus gelten Hygienemaßnahmen, für die ein „Corona-Team“ zuständig ist.

 

 

Mathias Meßmer ist der Corona-Beauftragte unseres Clubs, Ralf Holverscheid koordiniert die Einsätze. Einweisungen der Spieler und Spielerinnen werden noch erfolgen. Außerdem werden an verschiedenen Stellen Hinweisschilder angebracht, die zu befolgen sind.

 

Vorort zuständig für die Corona-Auflagen sind:

    • Friedrich Köskemeier (montags)
    • Josef Arnold (dienstags)
    • Jürgen Dörge (mittwochs)
    • Walter Bernhart (donnerstags)
    • Mathias Meßmer (freitags)
    • Franz Josef Mennel - Jupp (samstags)
    • Ralf Holverscheid (sonntags)

 Die gesetzliche Grundlage des Landes Baden-Württemberg ist hier nachzulesen:

 

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Notverkuendung+Verordnung+des+KM+und+SM+ueber+Sportstaetten

 

 

Sportliche Grüße 

Vorstand TCK

 




 

Nachruf

 

Mit tiefer Trauer nehmen wir Abschied
von unserem Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzenden

 

Gerd W. J. Remme

29. Juni 1930 - 14. April 2020

 

Gerd Remme gründete zusammen mit 23 weiteren Tennisbegeisterten im Jahr 1976 den Tennis-Club Kluftern und war als erster Vorsitzender in den 17 Anfangsjahren maßgeblich am Aufbau beteiligt. Am Ende seiner Vorstandsarbeit im Jahr 1992 hatte der

TC Kluftern schon über 200 Mitglieder.

 

Mit ihm verlieren wir einen stets hilfsbereiten und freundlichen Sportkameraden, der von allen Mitgliedern geschätzt wurde.

 

Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.

 

Im Namen des Vorstandes, des Ehrenvorsitzenden Dr. Hans R. Härle und aller Mitglieder des Tennis-Club Kluftern e. V.

 

Dr. Franz Josef Mennel

Erster Vorsitzender

 

 


Über den Tennis-Club Kluftern

Im Jahr 1976 gründeten Margarete Bergen, Arno Bergen, Wolfgang Chlopik, Gerhard Hauser, Hannelore Ickinger, Werner Ickinger, Jutta Kirchholtes, Rosa Landolt, Charlotte Porzelt, Erich Porzelt, Michael Porzelt, Heidi-Christa Remme, Gerd Remme und Werner Schöttle  den Tennisclub Kluftern e. V. Als 1. Vorsitzender wurde Gerd Remme gewählt. 1977 wurde der Pachtvertrag mit der Stadt Friedrichshafen geschlossen und ein Baugesuch zum Bau von 5 Tennisplätzen in 3 Bauabschnitten genehmigt. Die Plätze 1 und 2 konnten 1978 fertiggestellt werden und 1979 nahm der TCK mit einer Damen und einer Herrenmannschaft erstmals an der Verbandsrunde des Bezirks 8 des Württembergischen Tennisbundes teil. 1980 wurden die Plätze 3 und 4 gebaut; eine gebrauchte Baubaracke diente als erstes Vereinsheim. 1985 kam Platz 5 hinzu, 1989 wurde mit dem Bau des heutigen Vereinsheims begonnen. Im September 1990 – zum 14. Geburtstag des Vereins – konnte das Vereinsheim eingeweiht werden. Nach 16 Jahren trat  Gerd Remme 1992 nicht mehr als Vorstand an. Sein Nachfolger wurde Rolf Schlegel. Gerd Remme ist seither Ehrenvorsitzender des TCK. 1994 wurde mit der Fertigstellung von Platz 6 die heutige Größe der Anlage erreicht. 1996 gab Rolf Schlegel den 1. Vorsitz ab, der 2. Vorsitzende Gebhard Arnold übernahm das Amt kommissarisch bis zur Wahl von Dr. Hans R. Härle, der dem Club seit 1998 als 1. Vorsitzender vorsteht. Die letzten größeren Baumaßnahmen fanden im Millenium-Jahr 2000 statt, als das Vereinsheim um einen Jugendraum und ein kleines Büro erweitert wurde.


Wir stecken ein hohes Maß an Engagement in die Förderung junger Menschen. Um Kinder und Jugendliche für den Tennissport zu begeistern, bietet unser Verein in Zusammenarbeit mit der Tennisakademie Power the Ball ganzjährig Jugendtraining und Tenniscamps in den Schulferien an.

 

Hierfür erhielten vom Württembergischen Tennis-Bund e.V. einen Anerkennungspreis.

Die Anerkennung wurde im Rahmen eines Jugendturnieres von Florian Strähle (Bezirksjugendwart Bezirk F) verliehen.